Samsung Galaxy J2 Pro – Das Digital-Detox-Smartphone ohne Internet

Samsung will mit dem Modell Samsung Galaxy J2 Pro ein neues Smartphone ohne Internet herausbringen. Der Neuling verfügt weder über LTE noch über Edge oder WiFi. Damit bietet das Gerät maximale Sicherheit vor Phishing-Angriffen oder schadhafter Software, da es sich nicht unbemerkt mit dem World Wide Web verbinden kann.

Wer braucht ein Smartphone ohne Internet?

Ein Smartphone ohne Internet stellt auch eine gute Lösung für Eltern dar, die ihre Kinder vor einem übermäßigen Medienkonsum schützen wollen. Denn gerade die Jüngsten müssen den richtigen Umgang mit dem unendlich vielen Medienangeboten erst noch erlernen und tragen daher ein erhöhtes Risiko, Smartphone-süchtig zu werden.

Eine weitere Zielgruppe für ein nicht-Internet-fähiges Smartphone stellen ältere Nutzer dar. Sie wollen i.d.R. keinen weiteren Internetzugang via Smartphone und begnügen sich mit dem Internetanschluss zu Hause. Dennoch wollen sie auf ein modernes Smartphone nicht verzichten und ziehen die komfortable Touchscreen-Bedienung dem klassischen Tasten-Handy vor.

Samsung Galaxy J2 Pro: Telefonieren, Simsen & Fotografieren

Erste Bilder vom Samsung Galaxy J2 Pro zeigen ein schickes Smartphone mit den typischen abgerundeten Ecken und Kanten eines Handschmeichlers. Der Bildschirm misst in der Diagonalen 12,64 Zentimeter (5 Zoll). Für schöne Schnappschüsse steht dem Nutzer auf der Rückseite eine 8-MP-Kamera zur Verfügung, auf der Vorderseite erfüllt eine 5-MP-Selfie-Kamera verlässlich ihre Dienste.

Unter der Haube befindet sich ein Quad-Core-Prozessor mit bis zu 1,4 GHz, ein 1,5 GB Arbeitsspeicher sowie einem beliebig erweiterbaren internen Speicher mit 16 GB. Als Energiespeicher kommt ein 2.600 mAh-Akku zum Einsatz. Von dem Samsung Galaxy J2 Pro, dem Einsteiger-Smartphone ohne Internet, können Kunden also nur die einfachen Funktionen erwarten wie Telefonieren, SMS-Schreiben und Fotos knipsen.

In Südkorea kostet das wahlweise schwarze, goldene, pinkfarbene oder blaue Samsung Galaxy J2 Pro rund 150 Euro. In Deutschland wird das Digital-Detox-Smartphone wahrscheinlich nicht erscheinen, obwohl es sicher auch hierzulande seine Abnehmer finden würde.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.